….als die Bayern Salzburg besetzten.

Die Salzburger waren gerade damit beschäftigt die dringend benötigten Nahrungsmittel zu bekommen und die Begehrlichkeiten der gut 500.000 von den südlichen Kriegsschauplätzen über Salzburg in ihre Heimat zurückkehrenden Soldaten abzuwehren, als die Bayern am 6. November 1918 in der Früh überraschend in Salzburg einmarschierten und im Laufe des Tages bis nach Bad Gastein vorstießen, um dort den Tauerntunnel und weitere Übergänge zu sperren. Nach der Revolution in München werden die Bayern am 12. November schon wieder abgezogen. Zuvor unterstützen sie noch Salzburger Bahnhofswache und die Volkswehr in einem Kampf gegen durchziehende tschechische Truppen, um die Ruhe wiederherzustellen.
Der Beitrag Salzburg im Herbst 1918 wurde nun um dieses und viele weitere Ereignisse ergänzt.

WJG